Das Projekt - Die Quelle des ganzheitlichen Seins

Ein ganz besonderes Gemeinschaftsprojekt: Es freut mich sehr, dass Sie Interesse an unserem neuen Projekt „Die Quelle des ganzheitlichen Seins“ haben.

Hier möchte ich Ihnen eine Zusammenfassung aller wichtigen Informationen mit auf den Weg geben.

 

Die Grundidee des Projektes: Es soll für alle Menschen leistbar werden, alternative Heilmethoden in Anspruch zu nehmen.

 

Das Schulmedizinische Netzwerk funktioniert in Österreich sehr gut. Durch das Einbezahlen eines bestimmten Beitrages, bekommt man bei Bedarf die Therapie vollständig oder zu einem Selbstkostenbeitrag rückerstattet.

Leider sind alternativmedizinische Konzepte in diesem Netzwerk kaum enthalten.

 

Das Angebot: Sie bezahlen pro Jahr € 180,-- (also pro Monat €15,--, Einstieg jederzeit möglich) als Einmalzahlung zu Beginn des Angebotes. Danach können Sie in dem laufenden Kalenderjahr so oft Sie es brauchen oder möchten zu deutlich vergünstigten Tarifen in die Beratung/Behandlung kommen. Dieses Angebot gilt für mich, Dr med Leif-Börge Struck, für ausschließliche Akupunktursitzungen zum Selbstkostenpreis von €35,-- pro Einheit (eine Einheit = ca. 45min.) und für sonstige Ordinationen zum Selbstkostenpreis von €50,--. Die Tarife der anderen Therapeuten/innen des Projektes- die Quelle des ganzheitlichen Seins und alle weiterführenden Informationen entnehmen Sie bitte der Preisliste unter: www.bioresonanz-reharmonie.at

 

Frau Karin Struck nimmt an diesem Projekt nicht teil.

 

Durch die Annahme dieses Angebotes entstehen für Sie keinerlei Pflichten oder Bindungen.

Zum Ende des Kalenderjahres läuft die Aktion automatisch aus und sie haben die Möglichkeit, das Angebot zu verlängern.

 

Das Ziel:

ReHarmonie ist eine Praxisgemeinschaft von zurzeit zwei Therapeuten und einem Arzt. Unser primäres Ziel ist es, allen Menschen die Möglichkeit zu geben sich wohl und gesund zu fühlen und in schwierigen Lebenszeiten begleitet und unterstützt zu werden. Es ist uns wichtig das Wissen aus alten überlieferten Heilformen und neuen Erkenntnissen weiter zugeben und anzuwenden.

Ein weiteres Ziel ist es,  die Sinnhaftigkeit der engen Zusammenarbeit zwischen Schulmedizin und alternativen Heilmethoden aufzuzeigen. Weg von der reinen Symptombehandlung zur Heilung und somit zur Vorbeugung von schweren Krankheitsbildern.

 

 

Übersicht

 

 

Therapeuten/innen:

 

Maria Reisinger (0664/858 64 15)

Dr. Leif-Börge Struck (0680/443 85 52)